Bild_Essenstisch

Werden Sie HausEltern.

Wie schön wäre es, Beruf und Familie zu...

Lebenserfahrung gesucht.

Zur Übernahme einer Hausgemeinschaft.

Feriengruppen-Betreuer*Innen gesucht!

 

Wir suchen Mitarbeiter*Innen und...

Praktikant*Innen gesucht!

Wir bieten Stellen für FSJ,...

Waldorflehrer/in gesucht

Für unsere neue Waldorfschule suchen wir...

Visionen kristallisieren

 

Kurt Eisenmeier war Familienvater, Unternehmer, Architekt, Anthroposoph, Gestalter sozialer Einrichtungen, Schriftsteller, Künstler, Visionär – und aus Überzeugung: einfach nur Mensch. Sein Engagement für Menschen mit körperlicher und geistiger Behinderung war herausragend. Seinem Einsatz, stets unter dem Leitsatz: »Nur mit einem spirituellen Ansatz kann eine soziale Einrichtung gesund gedeihen«, ist es zu verdanken, dass die Lebensgemeinschaften in Sassen, auf dem Richthof und schließlich in Griechenland entstehen konnten, in denen Menschen mit und ohne Behinderung zusammen leben und arbeiten. Diese Biographie ist aber keinesfalls eine gewöhnliche Lebensbeschreibung. Vielmehr erzählt Kurt Eisenmeier selbst seinen Lebensweg, in Wort und Bild. In seinen Texten erleben wir seine Art zu denken und zu urteilen. In seinen Zeichnungen sehen wir, wie er beobachtete. Fotos zeugen von den Ergebnissen seiner sozialen Gestaltungskraft. Aus dem umfangreichen schriftlichen und graphischen Nachlass wurde eine charakteristische Auswahl getroffen, durch die wir uns mit Kurt Eisenmeier verbunden fühlen dürfen, die uns alle lächeln und freundlich an ihn denken lässt.

Erhältlich über den Swiridoff Verlag.